Hauptmenü:

Nah und offen

Wer wir sind,
wie wir denken –
und was wir für
Sie tun können.

Weiterlesen Unternehmensbroschüre als pdf
Seite drucken  print

Pressespiegel

Wir freuen uns über Ihr Interesse an den TMS-Fachveröffentlichungen.
Möchten Sie einen oder mehrere der untenstehenden Artikel lesen? Gerne senden wir Ihnen Ihr persönliches Exemplar!
Rufen Sie uns einfach an unter +49 221 283020 oder senden Sie eine Mail an info@tms.de.

2017

Immobilienprofi (Dezember 2017)
„Rolle rückwärts“, Bernhard Hoffmann

Thüringer Nachfolgereport (November 2017)
„Ein Blick über den „Tellerrand“, Prof. Dr. Birgit Felden

Gründer- und Unternehmerreport Thüringen 2017 (November 2017)
„Übernehme statt Neugründung – der elegante Weg?“, Prof. Dr. Birgit Felden

Creditreform-Magazin (November 2017)
„Nachfolgeplanung – jetzt!“, Prof. Dr. Birgit Felden

Profil – das bayrische Genossenschaftsblatt (November 2017)
„Den Übergang gestalten“, Maria Wirtz

Nachfolgenetzwerk Rems-Murr (Oktober 2017)
„Lebenswerk erhalten – Nachfolge gestalten“, N.N.

PZ-news.de (Oktober 2017)
„Tagung im IHK-Haus: Unternehmer sollten ihren Tod proben“, Gerd Lache

Wirtschaft inform (September 2017)
„Die Suche nach dem Richtigen“, Prof. Dr. Birgit Felden

Profits (September 2017)
„Die Meilensteine präzise festlegen“, Prof. Dr. Birgit Felden

NWB Betriebswirtschaftliche Beratung (August 2017)
„Internationale Projekte in kleinen Mittelstandsunternehmen professionell steuern“, Prof. Dr. Birgit Felden, Christopher Peyerl

die Bank (Juli 2017)
„Die Liste der Risiken ist lang“, Prof. Dr. Birgit Felden

Die Wirtschaft zwischen Alb und Bodensee (Juni 2017)
„Unternehmensbewertung – ein Blick in die Glaskugel?“, Prof. Dr. Birgit Felden

Das dental labor (Juni 2017)
„Der schwere Abschied vom Lebenswerk“, Prof. Dr. Birgit Felden

IHK Mittleres Ruhrgebiet (Mai 2017)
„Einfach zu hoch“, Prof. Dr. Birgit Felden

IHK Niederbayern (Mai 2017)
„Unternehmensbewertung: Blick in die Glaskugel?“, Prof. Dr. Birgit Felden

Immobilienprofi (April 2017)
„Wenn die Filiale zum Klotz am Bein wird“, Bernhard Hoffmann

Wirtschaft Magazin der IHK Arnsberg (April 2017)
„Unternehmensbewertung – ein Blick in die Glaskugel?“, Prof. Dr. Birgit Felden

IHK Wirtschaftsraum Hanau-Kinzigtal (April 2017)
„Unternehmensbewertung – ein Blick in die Glaskugel? Die Bewertung allein reicht nicht aus“, Prof. Dr. Birgit Felden

Diemelboten (April 2017)
„Unternehmensübergabe kommt „todsicher“, N.N.

Mitteldeutsche Wirtschaft (April 2017)
„Unternehmensbewertung – ein Blick in die Glaskugel? Die Bewertung allein reicht nicht aus“, Prof. Dr. Birgit Felden

S-Firmenberatung (Februar 2017)
“Nachhaltiges Wirtschaften in Familienunternehmen“, Prof. Dr. Birgit Felden

Förderung für den Mittelstand in NRW (Januar 2017)
“Ein guter Nachfolgeplan sichert den Erfolg der Übernahme“,Prof. Dr. Birgit Felden

2016

IHKplus (Dezember 2016)
„Der Stabwechsel “ Lothar Schmitz

Tagesspiegel-Initiative Mittelstand (November 2016)
„Am einfachsten mit Hilfe von außen“ , Prof. Dr. Birgit Felden

Hochschule Mainz (Oktober 2016)
„Deutschland auf Wachstumskurs – KMU auch? „, Prof. Dr. Birgit Felden

Familienunternehmen und Stiftung – FUS – (August 2016)
„REZENSION – Die Funktion von Lehrbüchern auf dem Weg zu einer Lehre von Familienunternehmen“, Prof. Dr. Hermut Kormann

NWB Betriebswirtschaftliche Beratung (August 2016)
„Beiräte – Erfolgsinstrument auch für Familienunternehmen „, Prof. Dr. Birgit Felden

Immobilienprofi (Juli 2016)
“ Wie weit Fixum und Leistungszulage auseinander liegen sollten „, Bernhard Hoffmann

Business Aktuell (Juni 2016)
„Unternehmensnachfolge – Perspektiven und Chancen“, N. N.

S-Firmenberatung Spezial (April 2016)
„Beiräte im Mittelstand – Kaffeerunde oder Sparringspartner?“, Prof. Dr. Birgit Felden

Immobilienprofi (März 2016)
„Fest oder frei?“, Bernhard Hoffmann

Betriebswirtschaft im Blickpunkt (Februar 2016)
„Beiräte im Mittelstand können unter bestimmten Voraussetzungen eine echte Unterstützung sein“, Prof. Dr. Birgit Felden

Immobilienprofi (Februar 2016)
„Schrumpfen ist nicht gleichbedeutend mit Scheitern“, Bernhard Hoffmann

BDU (Januar 2016)
„Internationale Großprojekte kaufmännisch steuern“, Prof. Dr. Birgit Felden, Tim Mendorf, Andreas Kemski

2015

ZCG (Dezember 2015)
„Internationales Projektgeschäft als kaufmännische Herausforderung“ Prof. Dr. Birgit Felden, Tim Mendorf & Andreas Kemski

IHK Wolfsburg(Oktober 2015)
„Wie Geschäftsideen fliegen lernen“, Prof. Dr. Birgit Felden

IHK Lippe zu Detmold(Oktober 2015)
„Wenn Ideen fliegen lernen“, Prof. Dr. Birgit Felden

Forum IHK (Oktober 2015)
„Wie Geschäftsideen fliegen lernen – Das Geheimnis des Erfolgs-„, Prof. Dr. Birgit Felden

BDU (Oktober 2015)
„Kompetenzbeurteilung im Mittelstand -zwischen Intuition und Emotion-„, Prof. Dr. Birgit Felden & Maria Wirtz

S-Firmenberatung aktuell(September 2015)
„Deutschland auf Wachstumskurs“, Prof. Dr. Birgit Felden & Tim Mendorf

Handwerk Magazin (September 2015)
„Stress am Esstisch vermeiden“, Meier Kerstin

BDU (Juli 2015)
„Beiräte im Mittelstand- Kaffeerunde oder Sparringspartner -“, Prof. Dr. Birgit Felden, Maria Wirtz

BDU (Juli 2015)
„Unternehmensbewertung – theoretisch fundiert und praxisnah –“, Prof. Dr. Birgit Felden, Christopher Peyerl

BDU (Juli 2015)
„Deutschland auf Wachstumskurs“, Prof. Dr. Birgit Felden, Tim Mendorf

Impulse (Juli 2015)
„Wertschätzung- Viele Nachfolgen scheitern an unterschiedlichen Vorstellungen vom Kaufpreis. Diese Bewertungsverfahren helfen-“, Prof. Dr. Birgit Felden

Süddeutsche Zeitung (Mai 2015)
„Ein gutes Ende: Verkaufen, stiften? Was Firmen tun können, wenn der Nachfolger fehlt“, C. Kaiser-Neubauer

Neue Westfälische (April 2015)
„Fallstricke bei der Nachfolge – Beraterin mahnt bei Firmeninhaber frühzeitig und klare Regelung an -“, N. N.

WERTE – Das Magazin der BW-Bank – (März 2015)
„Sind Sie schon mal Probe gestorben?“, N. N.

Frankfurter Allgemeine (März 2015)
„Nicht nur die Bücher prüfen“, Dr. Annika Ollrog

Neue Landschaft (März 2015)
„Unternehmensnachfolge: Viele Emotionen, jedoch keine Patentrezepte“, Martin Thieme-Hack

DEGA Galabau (März 2015)
„Impulse für die Nachfolge“, N.N.

Wirtschaftsspiegel (März 2015)
„Lösungskonzepte bei Krisen und Nachfolgesorgen“, Prof. Dr. Birgit Felden & Tim Mendorf

NGZ (Februar 2015)
„Mittelstandsforum: So geht Wachstum“, Stefan Renelt

Die Welt (Februar 2015)
„Damit alle Kinder zu ihrem Recht kommen“, Lena Bulczak

Service Guide Stiftungen (Januar 2015)
„Was bedeutet Stiften in der Praxis?“, Prof. Dr. Birgit Felden & Maria Wirtz

ZCG (Januar 2015)
„Familienunternehmen 2030: Wohin führen gesellschaftliche Veränderungsprozesse?“, Prof. Dr. Birgit Felden

2014

Kölner Stadt-Anzeiger (November 2014)
„Der Neue gehört früh ans Steuer“, Matthias Grönniger

Sparkasse Rhein-Nahe (Oktober 2014)
„Sparkasse organisiert ein Forum zum Thema – Unternehmensnachfolge meistern -“, N.N.

Pressemitteilung – Sparkasse Arnsberg-Sundern – (Oktober 2014)
„Generationsmanagement aktiv regeln“, N.N.

Der Betrieb (Oktober 2014)
„Familienunternehmen 2030: Mit neuer Studie werden Erfolgsfaktoren für Nachfolgeregelungen erkennbar“, Prof. Dr. Birgit Felden

Verbände Report (Oktober 2014)
„Wenn Rendite kein Ziel ist“, Stephan Mellinghoff

Betriebswirtschaftliche Blätter (September 2014)
„Nachfolger ticken anders“, Prof. Dr. Birgit Felden

Wirtschaftsreport IHK Siegen (September 2014)
„Frühzeitig darum kümmern“, N.N.

Immobilienprofi (August 2014)
„Neuer Chef mit Stallgeruch“, Bernhard Hoffmann

Familienunternehmen und Stiftung – FUS – (August 2014)
„Was bedeutet Stiften in der Praxis? – Ein Umsetzungskonzept für Familienunternehmen“,
Prof. Dr. Birgit Felden, Maria Wirtz

DUB Unternehmer (August 2014)
„Vorbereitung zum Sprung – Wer den Chefsessel eines Familienunternehmens anvisiert, muss sehr schnell sehr vieles lernen. Öffentliche und private Hochschulen bieten passende Studiengänge an.“, N.N.

S-Firmenberatung aktuell (Juli 2014)
„Familienunternehmen sichern durch professionelle Family Governance“, Prof. Dr. Birgit Felden

AIZ Das Immobilienmagazin (Juni 2014)
„Aus der Not eine Tugend machen“, Frank Tretter

Berenberg (Das Magazin für Wirtschaft, Gesellschaft und Lebensart) (Juni 2014)
„Machtwechsel“, N.N.

Magazin > Wirtschaft (Juni 2014)
„Sparringspartner für Familienunternehmen“, Prof. Dr. Birgit Felden

Huckup (Mai 2014)
„Strukturierte Nachfolge – Forum Mittelstand informiert -“, N.N.

Fokus Mittelstand (Mai 2014)
„4. Sparkassen-Forum Mittelstand in der Geschäftsstelle Almstor“, Jens Kruse

Rheinisches Schaufenster (Mai 2014)
„Unternehmen des Monats -TMS Unternehmensberatung AG-“, N.N.

Immobilien Profi (Mai 2014)
„Was ist mein Maklerunternehmen wert?“, Bernhard Hoffmann

Staufenbiel Consulting (Mai 2014)
„Große Beratung oder klein & fein? – Pro und Contra -“, Prof. Dr. Birgit Felden & Dr. Frank Höselbarth

S-Firmenberatung aktuell (April 2014)
„Wachstum sicher gestalten“, Prof. Dr. Birgit Felden

Die Wirtschaft – zwischen Alb und Bodensee – (April 2014)
„Beirat – Sparringspartner für Familienunternehmen“, Prof. Dr. Birgit Felden

Wirtschaft Nordhessen – IHK Kassel – (März 2014)
„Richtig expandieren und gesund wachsen“, Prof. Dr. Birgit Felden

Betriebswirtschaft im Blickpunkt (Februar 2014)
„Bewahren oder Verändern? – Wenn die Innovationen in den Nachfolgestrudel geraten“ ,
Prof. Dr. Birgit Felden & Maria Wirtz

Die Wirtschaft – Osnabrück – (Februar 2014)
„Flüssig bleiben“ – Wie Unternehmen interne Liquiditätsreserven heben können“, Petra Hoffknecht

IHK Berlin – Berliner Wirtschaft – (Februar 2014)
„Partner für den Mittelstand“, Prof. Dr. Birgit Felden

Finanzierung im Mittelstand (Februar 2014)
„Die systematische Bestimmung des Kalkulationszinssatzes bei der Unternehmensbewertung“
– kein Hexenwerk, aber Erfahrungssache -, Prof. Dr. Birgit Felden

NWB-BB
Beitragsserie „Controllinginstrumente in Familienunternehmen“, Prof. Dr. Birgit Felden

„Mit der Family Business-MAP Maßnahmen und Aktivitäten planvoll steuern“ (Februar 2014)
– Spezielle Balanced Scorecard für Familienunternehmen –

„Mit der Family Business-SWOT Familienunternehmen analysieren“ (November 2013)
– Ergänzung zur klassischen SWOT-Analyse –

„Mit der Family Business Governance Familienunternehmen erfolgreich managen (Mai 2013)
– Grundlagen und Rahmenbedingungen schaffen -“

2013

S-Firmenberatung spezial (Dezember 2013)
„Die Stiftung – sinnvolles Instrument für Familienunternehmen“; Maria Wirtz & Christopher Peyerl

IHK-Journal (Dezember 2013)
„Unternehmensbewertung zwischen Wunsch und Wirklichkeit“, Maria Wirtz

Südwest Presse_Unternehmen [!] (Dezember 2013)
„Flüssig bleiben ist kein Zauberwerk“, N. N.

Finanzierung im Mittelstand (Juli und November 2013)
„Aktuelle Instrumente der Mittelstandsfinanzierung“ – 1. und 2. Teil,
Prof. Dr. Birgit Felden & Stephan Mellinghoff

Initiativbanking (November 2013)
„Neuer Steuermann gesucht“, N. N.

Der Betrieb Spezial (Oktober 2013)
„Nachfolgemanagement: Wenn der Wunsch nach Fortführung die Innovationskraft lähmt“,
Prof. Dr. Birgit Felden & Jonas Pickhardt

www.immobilienprofi.de (Oktober 2013)
„Es bleibt in der Familie“ Bernhard Hoffmann

Für Sie (September 2013)
„Alle Macht den Töchtern!“, Silke Kienecker

Süddeutsche Zeitung: Finanzen im Mittelstand (Juli 2013)
„Zurück in die Kinderzimmer“, Markus Kraemer

Der Betrieb Spezial (Juni 2013)
„Stiftungsberatung für Familienunternehmen als Consultingaufgabe“,
Prof. Dr. Birgit Felden & Maria Wirtz

Betriebswirtschaftliche Blätter (April 2013)
„Reibungslose Staffelübergabe“, Prof. Dr. Birgit Felden & Maria Wirtz

www.telecom-handel.de (März 2013)
„B.Com-Insolvenz: Wortmann übernimmt“, Gabriela Horst

www.rws-verlag.de (März 2013)
„Kebekus & Zimmermann Insolvenzverwalter: Sanierung der b.com Computer AG innerhalb kürzester Zeit abgeschlossen“, N.N.

www.insolvenz-portal.de (März 2013)
„Sanierung der B.Com Computer AG innerhalb kürzester Zeit abgeschlossen“, N.N.

www.crn.de (März 2013)
„B.Com wird Teil der Wortmann-Gruppe: B.Com-Insolvenzverwalter freut sich über schnelle Lösung“,
Samba Schulte

Der Betrieb (März 2013)
„Controlling in Familienunternehmen – Ergebnisse einer empirischen Untersuchung – “,
Prof. Dr. Birgit Felden

Finanzen & Steuern (März 2013)
„Sind KMU eigentlich innovativ? – Potenziale nutzen, die weit mehr als Forschung und Technik umfassen – “, Prof. Dr. Birgit Felden

ZCG (Februar 2013)
„Beiratsfunktionen im Mittelstand – Fallstudie: Sieben Schritte zum erfolgreichen Beirat -“,
Prof. Dr. Birgit Felden & Maria Wirtz

DATEV-Trialog (Februar 2013)
„Nachfolge – Gelungener Abgang – “, N.N.

Die Wirtschaft zwischen Alb und Bodensee (Februar 2013)
„Managementbeurteilungen in Familienunternehmen – geht das?“,
Prof. Dr. Birgit Felden & Maria Wirtz

Bilanzen im Mittelstand (Januar 2013)
„Unternehmerfamilien managen – Erfolgsfaktor oder notwendiges Übel? – “, Prof. Dr. Birgit Felden

Deutsche HandwerksZeitung (Januar 2013)
„Nur die Hälfte bleibt in der Familie“, N.N.

Betriebswirtschaft im Blickpunkt (Januar 2013)
„Family Business-SWOT und Family Business-MAP“, Prof. Dr. Birgit Felden

unternehmerBrief SK Hannover (Januar 2013)
„Gefühle dürfen nicht verdrängt werden“, Susanne Widrat

2012

Der Betrieb spezial (Dezember 2012)
„Erfolgsfaktoren der Beratung von Unternehmerfamilien“, Prof. Dr. Birgit Felden

Vermögen & Steuern (Dezember 2012)
„Ein Beirat als Impulsgeber: Mit den richtigen Ratgebern ins neue Jahr starten“, Prof. Dr. Birgit Felden und Maria Wirtz

KSI (November 2012)
„Unterstützung des Managements in Krisen- und Sanierungskonstellationen“
Prof. Dr. Birgit Felden, Marc Goldschmidt, Jens Singer

Vermögen & Steuern (November 2012)
„Unternehmensbewertung – Erfahrungsbeispiel: Die systematische Bestimmung des Kalkulationszinssatzes“,
Prof. Dr. Birgit Felden und Jens Singer

managerSeminare (November 2012)
„Wer wird Chef? Geschäftsführer-Rekrutierung“, Edgar Naporra

S-Firmenberatung spezial (Oktober 2012)
„Familienunternehmen managen heißt Unternehmerfamilien managen“, Prof. Dr. Birgit Felden

Faktor A – das Arbeitgebermagazin (Oktober 2012)
„Gute Nachfolgeplanung ist ein Marathon“, Prof. Dr. Birgit Felden

Der Betrieb spezial (Oktober 2012)
„Das AEP-Modell zur individuellen Beurteilung von familieninternen Nachfolgern“,
Prof. Dr. Birgit Felden und Maria Wirtz

NWB-Betriebswirtschaftliche Beratung (Oktober 2012)
„Kompetenzbeurteilung in Familienunternehmen – zwischen Intuition und Emotion“,
Prof. Dr. Birgit Felden und Maria Wirtz

Markt und Mittelstand (September 2012)
„Jetzt oder nie“, Axel Rose

AIZ Das Immobilienmagazin (September 2012)
„Erst optimieren, dann expandieren“, Frank Tretter

HKplus (September 2012)
„Es kann gar nicht zu früh sein“, Werner Grosch

Betriebswirtschaftliche Blätter (August 2012)
„Auch in Krisenzeiten nur systematisch expandieren“, Prof. Dr. Birgit Felden

Die Wirtschaft zwischen Alb und Bodensee, IHK Ulm (Juli/August 2012)
„Kein Problem mit knappen Kassen“, Prof. Dr. Birgit Felden und Tim Mendorf

Bilanzen im Mittelstand (Juli 2012)
„Familienunternehmen als Kern des Mittelstands“, Prof. Dr. Birgit Felden

FTD.de (Juni 2012)
„König Cash“, Frederike Krieger

Handelsblatt Spezial: Mittelstandsfinanzierung (Mai 2012)
„Geregelte Nachfolge sichert die Existenz“, Petra Hoffknecht

Vermögen & Steuern (Mai 2012)
„Professionelle Beurteilung des Nachfolgers: Das AEP-Modell – systematische Profilanalyse für Familienbetriebe“,
Prof. Dr. Birgit Felden und Maria Wirtz

Die Welt (April 2012)
„Von Förderangeboten und Business Angels – Hilfen für eine erfolgreiche Nachfolge“, Lena Bulczak

Financial Times Deutschland (März 2012)
„Fremdmanager – Seidenstickers unsichtbarer Dritter“, Stefanie Bilen

S-Firmenberatung aktuell (März 2012)
„Strategische und operative Steuerung von KMU: Kein Controlling von der Stange!“, Prof. Dr. Birgit Felden

Der Betrieb spezial (März 2012)
„Finanzierungsaspekte bei Unternehmensübernahmen“, Prof. Dr. Birgit Felden

Betriebswirtschaft im Blickpunkt (März 2012)
„Working Capital Optimierung im Anlagenbau – mehr Pflicht als Kür“, Prof. Dr. Birgit Felden und Tim Mendorf

BRANDaktuell (März 2012)
„Migranten als Nachfolger“, Elke Mocker

Vermögen & Steuern (März 2012)
„Studie zum Immobilienvermögen – Unausgeschöpfte Potenziale in Familienunternehmen“, Prof. Dr. Birgit Felden

IHK Reutlingen – Wirtschaft Neckar-Alb (Februar 2012)
„Rechtzeitige Planung ist erforderlich“, Frank Neubauer

Handwerk Magazin (Februar 2012)
„Dem Nachwuchs eine Chance“, Kerstin Meier

KSI (Januar 2012)
„Working Capital Management im Anlagenbau“, Prof. Dr. Birgit Felden, Tim Mendorf

IHK Plus (Januar/Februar 2012)
„Scheiden tut weh“, Eli Hamacher

2011

Süddeutsche Zeitung (Dezember 2011)
„Eigentümer outen sich ungern“, Prof. Dr. Birgit Felden

Betriebswirtschaft im Blickpunkt (Dezember 2011)
„Unternehmensbewertung: Ist ein Unternehmen so viel wert, wie der Käufer zu zahlen bereit ist?“, Prof. Dr. Birgit Felden

metamorphosis (Dezember 2011)
„Die Bilanz einer Zielstrebigen. Das Mysterium ihres Erfolgs.“, Sabrina Schell

www.bkz-online.de (November 2011)
„Die Nachfolge rechtzeitig und richtig regeln“, ak

Frankfurter Allgemeine Hochschulanzeiger (November 2011)
„Vier Berufstätige im Interview“, Florian Vollmers

S-Firmenberatung aktuell (November 2011)
„Das AEP-Modell zur Beurteilung der Managementqualität mittelständischer Firmenkunden“, Prof. Dr. Birgit Felden – Maria Wirtz

Finanzierung im Mittelstand (November 2011)
„Controlling in Familienunternehmen: Ergebnisse einer empirischen Untersuchung“, Prof. Dr. Birgit Felden

Betriebswirtschaftliche Blätter (November 2011)
„Probleme lösen mit Coaching“,  Prof. Dr. Birgit Felden – Maria Wirtz

aud!max (November 2011)
„Chance bei den Kleinen“, Florian Vollmers

Der Betrieb spezial (Oktober 2011)
„Unternehmensnachfolge – Beratung von Familienunternehmen als zentrale Herausforderung“, Prof. Dr. Birgit Felden

S-Firmenberatung aktuell (September 2011)
„Familienunternehmen und Immobilienmanagement – Alles nur Gebäude oder etwa mehr?“, Prof. Dr. Birgit Felden

Essenz – Das Themenpapier von Wolf (September 2011)
„Spaß am Unternehmertum ist eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg der Unternehmerübergabe“, Sandra Wolf

IHK Plus (September 2011)
„Basel III – Die Lehren aus der Krise“, Anna Maria Beekes

Betriebswirtschaftliche Blätter (September 2011)
„Familienunternehmen im Spiegel von Spitzenleistungen und Selbstblockade“, Prof. Dr. Birgit Felden

Betriebswirtschaft im Blickpunkt (August 2011)
„Der Stellenwert des Managements von Immobilien in Familienunternehmen wächst“, Prof. Dr. Birgit Felden

kfw-Bankengruppe 1. Regionales Handwerkerforum (Juli 2011)
„1. Regionales Handwerkerforum“

Berliner  Zeitung (Juli 2011)
„Nachfolger gesucht“, Julia Macher

www.nrwbank.de (Juni 2011)
„Gut vorbereitet auf den Generationswechsel“

Impulse (Juni 2011)
„Befreites Kapital“, Daniel Schönwitz

WirtschaftsJournal (Juni 2011)
„Freundliche Übernahme“, Stefanie Rudolph

S-Firmenberatung aktuell (6. Mai 2011)
„Working Capital Management minimieren – Liquidität sichern – Kapitalbedarf nachhaltig senken!“, Prof. Dr. Birgit Felden

Stuttgarter Zeitung (29. April 2011)
„Netzwerk für Frauen Nachgefragt“, Gaby Mayer-Grum

Betriebswirtschaft im Blickpunkt (April 2011)
„Controlling im Mittelstand: Kompass auf hoher See“, Prof. Dr. Birgit Felden

Betriebswirtschaftliche Blätter (April 2011)
„Verborgene Liquiditätspotenziale heben – Working Capital Management in kleinen und mittleren Unternehmen“, Prof. Dr. Birgit Felden

Impulse – online (April 2011)
„Die Rolle der Banken: Geldgeber für Generationen“, Friederike Meier-Burkert

IHKplus (März 2011)
„Die Vollversammlung der IHK Köln – Einen bedeutenden Beitrag leisten“, Lothar Schmitz

Mittelstand Nachrichten (März 2011, Internetveröffentlichungen)
„Im Schatten der „Heuschrecken-Konzerne“: Familienunternehmer sind die Garanten der sozialen Marktwirtschaft“

Handelsblatt (März 2011, Internetveröffentlichung)
„Chancen beim Generationswechsel“

Betriebswirtschaft im Blickpunkt (Februar 2011)
„Hilfe – wir wachsen! Richtig expandieren durch strategisches Wachstumsmanagement“, Prof. Dr. Birgit Felden

Finanzierung im Mittelstand (Februar 2011)
„Mit Working Capital Management in kleinen und mittleren Unternehmen verborgene Potenziale nutzen“, Prof. Dr. Birgit Felden

Betriebswirtschaftliche Blätter (Januar 2011)
„Plädoyer für den Homo Oeconomicus“, Prof. Dr. Birgit Felden

 

Pressekontakt:
Stefanie Wolf
TMS Unternehmensberatung GmbH
Stolberger Straße 313
50933 Köln
Telefon: + 49 221 28 302-0
Fax: + 49 221 28 302-33
info@tms.de